Washington (MO) Besuch

Nach ewigen Zeiten hatten wir am vergangenen Wochenende endlich mal wieder einen Wochenend-Trip geplant – nach Washington.

Leider nicht Washington, D.C. – Washington, Missouri 😃 (ist so ähnlich wie mit Springfield, davon gibt es mindestens dreizehn – Washingtons gibt es ebenfalls in diversen Staaten). Washington, MO liegt direkt am Missouri River und ca. 50 Minuten südwestlich von St. Louis und ist eines der netteste Städtchen, die ich bisher gesehen in dieser Gegend gesehen habe. Mit sehr vielen hübschen Ziegelhäusern, diversen netten Läden, Restaurants, Weinbars (mit vornehmlich trockenen Weinen – eine Seltenheit in dieser Gegend!) und einem schönen Weg zum Spazierengehen am Fluss entlang hatte Washington weitaus mehr zu bieten, als ich erwartet hätte. Es ist – wie so viele der Städte in der Gegend – ursprünglich von deutschen Auswanderern besiedelt worden und das zeigt sich in vielen Straßennamen und Nachnamen.

Flussblick
Tolle kleine Weinbar mit sehr netter Terasse
Eine Schwesternstadt hat Washington auch – Marbach am Neckar 😊!
Dales (rechts im Bild) Geburtstag war der Anlass des Wochenendes – vor Ort fand ein Kunst & Weinfestival statt (zum 40. Mal). Ich bin leicht gerö(s)tet – es war das erste Wochenende in diesem Jahr, an dem wir so viel draußen waren und irgendwie erwischt es mich ja doch immer einmal im Jahr (Sonnencreme zum Trotz).

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.