Mehr Küchengrüße :)

Eines ist sicher – in den letzten Monaten habe ich bei Weitem mehr Essen fotografiert als Menschen. Kann man vermutlich als Corona-Nebenwirkung abstempeln, da einfach nicht viel passiert, was man fotografieren könnte… obwohl – vor anderthalb Wochen haben Adam und ich mit diversen anderen Freiwilligen im Theater in Macon getrichen/gearbeitet – die machen grade alles neu und hatten um Hilfe gebeten. Da wir nun voll geimpft sind, waren wir dazu gerne bereit und haben einige Stunden dort verbracht – ich auf einem ca. 4 m hohen Gerüst – war super! Fotos habe ich nur leider keine… Der Theaterbetreiber hat allerdings welche gemacht, vielleicht kriege ich also doch irgenwann welche in die Finger.
Also zurück zum Essen :-)!

Ich habe in den letzten 2 Monaten ein paar Mal selbst Gnocchi gemacht. Ist tatsächlich super einfach, dauert auch gar nicht so lange und ist sehr lecker – kann ich nur empfehlen.
Beim 2. Mal habe ich sie direkt eingefroren und dann gefroren gekocht, das hat auch super geklappt.
Mit Gemüsen-Tomaten Soße, frischem Basilikum und Käse – war sehr lecker.
Vor einigen Wochen haben wir endlich mal Pisco gefunden und gekauft und dann auch prompt Pisco Sour selbstgemacht.
Eines Sonntagmorgens war ich motiviert und es gab Crepe mit Räucherlachs, Meerettich-Sauerrahm und Schnittlauch.
Leicht abgewandelt vom Rezept gab es geröstete Tomatensuppe mit Grilled Cheese-Deckel. Da ich keine Schüsseln hatte, denen ich im Ofen getraut habe, musste ich improvisieren und der Deckel kam erst am Ende drauf.
Rhabarber-Himbeer Schnitten – immer wieder gut.
Aus meinem neuesten Kochbuch, ein thailändischer Salat mit Minze und Koriander. Der ist sehr empfehlenswert!

Ach ja, da war doch noch was. Nach dem es vor 2 Wochen schon mal knapp 30 Grad hatte und ich gestern nach der Arbeit gemäht hatte, sind wir heute zu diesem Blick aufgewacht – am 20. (!) April! Bekloppt. War so angesagt und ist auch prompt passiert, aber ich konnte es nur schwer glauben. Da es aber nun schon der 20.4. ist, war das Ganze am Nachmittag wieder vorbei und die Sonne scheinte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.