Und sonst so?

Das hat ja fast geklappt mit einem neuen Beitrag, bevor 3 Monate vergangen sind…
Also hole ich besser mal mit Allem auf, was seither so passiert ist. Es geht allen gut, auch wenn hier wie in Deutschland im Januar gefühlt jeder Corona hatte. Alyssa hat es ebenfalls bekommen, aber sie ist voll geimpft und glücklicherweise hatte sie so gut wie keine Symptome. Wir haben sie weitestgehend in ihrem Zimmer isoliert und niemand sonst hat es bekommen. Owen ist jetzt auch voll geimpft (war er zu dem Zeitpunkt als sie es hatte aber noch nicht), da sind wir froh.

Einsteigen sollte ich wohl mit unserem Besuch in New Orleans über Thanksgiving, der war wie erhofft & erwartet sehr nett!

Ein Blick auf dem Mississippi beim Anflug auf New Orleans.
Unsere Nachbarschaft war sehr bunt und somit sehr nett anzusehen.
Der Karneval ist hier weitaus mehr allgegenwärtig als irgendwo sonst (inklusive im Rheinland)
Ebenso allgegenwärtig ist das französische Erbe in Louisiana – zum Beispiel mit solchen Schildern wie diesem
Was macht man an Thanksgiving, wenn man nicht mit der Familie Truthahn ist? Man geht zum Football Spiel der New Orleans Saints
Das French Quarter besticht definitiv mit toller Architektur
Weihnachtsbaum – vorher
Deko – vorher
Fertiges Produkt. Ja, es sind zwei verschiedene Töne des Lichts und nein, das war keine Absicht. Es hat uns nur nicht genug gestört, um es zu ändern.
Das obligatorische Bild mit den Broncos Shirts, die es jedes Jahr zu Weihnachten gibt.
Unsere Pullis haben eingebaute Masken, also musste auch mit diesen ein Bild her (Owen hat nur ein anderes Lieblingsteam und somit keine)

Zu Silvester waren Adam und ich in Chicago und haben dort diverse Dinge nachgeholt, die wir in den letzten 2 Jahren nicht machen konnten. Es war kalt, aber toll.

An Silvester war es total neblig und obwohl es 2 Feuerwerke gab, sah man nur beleuchtete Wolken – war auch cool, nur nicht wie erwartet.
Auf dem Pier ist der beste Ort zum Feuerwerk-Gucken – auch wenn man nicht allzu viel davon sah.
Schnee gab es an Neujahr in Chicago auch, das war wenig erfreulich als wir durch das Schneetreiben laufen mussten, aber am nächsten Tag sehr schön!

Bills Weihnachtsgeschenk war ein Besuch bei einem Eishockey-Spiel der St. Louis Blues – den Gegner hatten wir sorgsam ausgewählt – es waren die Toronto Maple Leafs :-D. Fast wurde es wegen Corona alles nichts (2 Wochen vorher wurden alle Spiele zwischen amerikanischen und kanadischen Teams abgesagt, aber netterweise fand unseres statt), aber wir waren froh, dass es geklappt hat und hatten jede Menge Spaß. Das Endergebnis: 5-6 – ziemlich viele Tore für Eishockey!

Jennifer, hier links im Bild, hatte es sich in den Kopf gesetzt, dass ich eine Geburtstagsfeier haben sollte und kurzentschlossen eine organisiert. Im kleinen Rahmen, aber total schön in unserem Weinlokal vor Ort und mit jeder Menge Leckereien.
Deko gab es auch 🙂
Alle in diesem Bild hatten im Dezember (und in Adams Fall Januar) Geburtstag, also mussten wir alle mit aufs Bild. Die Feier war erst Ende Januar, da wir vorher keinen Termin finden konnten.

Natürlich darf im Januar & Feburar hier auch der Schnee nicht fehlen… nachdem es bis Mitte Januar wirklich gar nicht geschneit hatte, haben wir nur innerhalb von weniger als 6 Wochen drei Mal gut 10 cm abbekommen – da war dann 2-3 Tage Stillstand, dann wurde es ungewöhnlich warm und alles ist geschmolzen und dann schneite es eine Woche später wieder. Ist dann auch bald mal gut, wenn es vorbei ist!

Für den Pfad habe ich eine gute halbe Stunde gebraucht – es lagen dank Verwehungen dort mindestens ein halber und bis zu einem Meter Schnee.
Der Schnee über unserem Schlafzimmerfenster sieht immer toll aus – natürlich hält er dort nur bis zum ersten Sonnenstrahl.
Owens 12. Geburtstag war am 21.2. und er hat alle Bücher aus einer Serie, die er sehr mag bekommen – ganz netter Stapel, oder?

Auch in den nächsten Wochen und Monaten haben wir genug vor, hoffentlich schaffe ich es bald wieder zu berichten!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.