anniwhere.com

Letzte Beiträge

Eis – in mehrfacher Hinsicht

Im Januar hatten wir mal wieder interessantes Wetter hier – an einem Freitag hat es den ganzen Tag Eis geregnet und da der Boden schön kalt war, blieb das auch alles wunderbar kleben.
Sprich am Samstag früh sah es draußen so aus:

Das ist eine ca. 1 cm dicke Eisschicht in unserer Einfahrt…
…und auf dem Auto

Da das alles am Tag nach Adams (40.) Geburtstag war, wurden die Feierlichkeiten leider ziemlich eingeschränkt – seine Eltern sollten mit uns und ein paar Freunden das WE in Columbia verbringen, aber leider konnten sie nichtmal aus ihrer Einfahrt raus (alles Kies, ein ordentlicher Berg und die Straße ist auch nicht geteert). Wir hatten immerhin das Glück, dass unsere Einfahrt am Schlimmsten war – die Straßen waren frei von Eis.

Immerhin diese Feier hat ohne Probleme geklappt – wir sind zu Freunden gelaufen – auf dem Eis – ich mit verstecktem Geburtstagskuchen (Eis-Kuchen) und Adam hatte keine Ahnung, was kam – aber ich glaube, es hat ihm gefallen :).

Seither hat es 3 Mal ordentlich geschneit und es ist noch lange nicht vorbei… schau mer mal, was noch so kommt…

Weihnachts-Nachbericht

In diesem Jahr hatten wir an Weihnachten zum ersten Mal die ganze Familie hier – Brian, Andrea, Sydney und Dylan waren tatsächlich bisher noch nie an Weihnachten in Missouri (kurz danach ja, aber nie an Heiligabend oder am 25. (der ja hier bekanntlich der wichtigste Tag ist). Die Kinder waren besonders begeistert und 3 Tage lang unzertrennlich. Wir hatten wunderbar warmes Wetter, weshalb wir sogar Zeit auf der Terasse und im Garten verbringen konnten – das könnten wir gerne alles in kommenden Jahren wiederholen!

Obligatorischer Besuch im Lichter-Gedöns der Nachbarstadt – Brian, Andrea, Adam und ich waren zur selben Zeit in einem schicken Restaurant in Columbia und die Großeltern durften die Enkel hierher bringen.
Alkohol und Waffen – eine beliebte (und höchst zweifelhafte) Kombination in dieser Gegend… aber diese Pistolen sind zum Glück nur für Darts.
Jedes Jahr wird die Werkzeugsammlung größer…
In der Weihnachtsbäckerei…
Geh-Schänke (für die nicht-Kölner – das war vor einigen Jahren mal eine Früh Kölsch Werbung :-D)
… genauso wie die Sammlung der Broncos Shirts (und 49ers in Andreas Fall). So viele von uns hatten noch nie dasselbe Shirt :-)!

Jetzt genießen wir mal knapp 2 Wochen die Ruhe und wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Frohe Weihnachten

So schnell ging das gefühlt noch nie, aber Weihnachten steht ohne Frage vor der Tür.
Am vergangenen Sonntag hat es hier knapp 10 cm geschneit, aber dank warmer Temperaturen seither ist jetzt schon wieder alles weg und an Weihnachten wird es wohl in diesem Jahr ungewöhnlich warm.

Adams Bruder ist mit seiner Familie in diesem Jahr an Weihnachten hier – das gab es noch nie, also sind alle sehr begeistert – vor allem die Kinder natürlich – und wir werden tatsächlich Geschenke dort öffnen statt bei uns zuhause.
Es gibt noch keine Fotos von allen, aber dafür von diversen anderen Dingen:

Geburtstags-Blumen von Jennifer, das war eine nette Überraschung (und sorgte dafür dass aber auch wirklich jeder der vorbei lief fragte, ob es mein Geburtstag sei :)).
Das war der Adventskalender der Kinder – ein großer Erfolg, wie immer. Da sie übers Wochenende bei Kara sind, haben wir die restlichen Tage am Freitag Abend aufgemacht.
Hier ist der Stapel der Geschenke, der heute zu Bill & Debbies Haus mit geht (untern Baum für Mittwoch früh).
Dieser Stapel bleibt zuhause – das sind Adams und meine Geschenke – es ist noch nicht so ganz klar wann wir die öffnen, aber wir wollen das nur zu zweit machen…

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und geruhsame Feiertage – melde mich später wieder, dann wohl auch mit Bildern diverser Mapleses.